Endlich gesund genießen! Agrarwende jetzt!

ÖDP-Abgeordneter im Europaparlament Prof. Dr. Klaus Buchner in Wolfratshausen

Wolfratshausen - Die industrialisierte Form der Landwirtschaft zerstört nicht nur bäuerliche Familienbetriebe bei uns, sondern auch Lebensgrundlagen auf der ganzen Welt. Den Wolfratshausern, die den Vortrag des ÖDP-Abgeordneten im Europaparlament, Prof. Dr. Klaus Buchner, hörten, verging der Appetit.

"Endlich wieder gesund genießen! Agrarwende für Verbraucher, Bauern und Natur", forderte der engagierte Ökologe Klaus Buchner. Der Regenwald verschwinde für Sojaanbauflächen, Glyphosat und andere Gifte seien in unserem Blut zu finden, landwirtschaftliche Nutztiere würden gequält und misshandelt. Unverantwortlicher Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung, aber auch in der Medizin, produziere lebensgefährliche, multiresistente Keime, gegen die kein Antibiotikum mehr wirke. "Die Charité in Berlin prognostiziert für 2050 mehr Todesfälle durch multiresistente Keimen als durch Krebs", so Klaus Buchner eindringlich.

"Wir alle wollen wieder gesund genießen! Was können wir tun?", diese Frage stellte sich im Verlauf des Abends. Die EU-Kommission und die Regierungen der Länder folgten dem Diktat der Industrielobby, wie erst jüngst am Beispiel Glyphosat zu beobachten war. "Kaufen sie verantwortungsvoll produzierte Lebensmittel! Und verhindern Sie die katastrophalen Freihandelsabkommen durch Ihre Wahlentscheidung im Herbst!", wurde Klaus Buchner ganz konkret. Besonders bei den Landtagswahlen in Bayern sei es wichtig "der CSU die rote Karte zu zeigen", die mit ihrer Agrarpolitik des "Wachsen oder Weichen" und der fatalen Weltmarktorientierung die bayerischen Bauern in einen knallharten Verdrängungskampf schicke.

Der ÖDP-Landtagskandidat für den Stimmkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Markus Gampl, hatte den engagierten Abgeordneten eingeladen und sich eindrucksvoll in der Flößerei in Wolfratshausen vorgestellt.

ÖDP-MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (Foto: ÖDP Bayern)

Zurück

Die ÖDP Miltenberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen